Blatt

Datenschutzerklärung und Impressum/Kontakt

Copyright © Alle Rechte vorbehalten by: Christian Vogel, Herdern.

Indianerpfad


Ethnomedizin: Die Medizin der Naturvölker für Seele und Leben

Die Mondhütte


Die Mondhütte ist ein spiritueller Ort für Frauen. 28 Stäbe, im Kreis gesteckt und verbunden, bilden den Raum. 28 Stäbe, einer für jeden Tag des weiblichen Zyklus, binden die Frauen an den Mond an, der ihren Rhythmus bestimmt.


In der Tradition der Lakota ist der Mond weiblich und wird als „Großmutter“ bezeichnet.


Sie ist die Hüterin des Zyklischen, der Fruchtbarkeit, der Gefühle und Emotionen.


In der Mondhütte kommen Frauen unterschiedlichen Alters zusammen, um für sich zu sein.


Hier ist Raum für den Austausch urweiblicher Themen, Sexualität, Schwangerschaft und Geburt, Muttersein und Beziehungen…


Ebenso haben Rituale Platz, die der Reinigung, Erkenntnis und Heilung dienen…















Mondhütten-Medizinfrauen:


Michaela Maria Prina

Schamanin, Medizinfrau, Craniosacral & Traumatherapeutin, Kundalini-Yoga Lehrerin


Infos, Termine und Anmeldung:

m.prina@gmx.net, Tel: 076-7886186

www.cranio-se.ch


Brigitt Tsakanakis, Schamanin, Medizinfrau

Brigitte.tsakanakis@gmx.ch

Schweizer Dorf vor Alpenkulisse

Veranstaltungen und Termine in der Schweiz


Die Schwitzhütte


Schwitzhütten gibt es schon seit über 2000 Jahren.

Eine Feuerstelle erhitzt Steine, die rot glühend in die Schwitzhütte gebracht werden. Im heiligen Schwitzhüttenritual werden Mythen erzählt, Themen wie Freiheit, Gesundheit oder Bewusstwerdung gelebt, und dies von der Trommel, Räucherungen und Gesang begleitet.

Näheres dazu unter Schwitzhütte und ergänzend Details unter Inipi.


Nächster Termin bei o.g. Seminar: 8.-10.10.21              

Termine, Infos und Anmeldung: m.prina@gmx.net

Schwitzhütte

Mit Mut: Leben! Lieben! Sein!


Dieses Seminar wendet sich an Menschen, die erfüllter leben möchten, die der Sehnsucht danach Raum geben wollen, und die sich trauen, einen Neubeginn zu wagen.


Ein Neubeginn ist ein Wagnis.

Hier geht es im Wortsinne um ein Abwägen, darum eine neue Balance zu finden in einem neuen Lebensabschnitt.


Und sich trauen - das führt zu Vertrauen.


Warum haben wir das nicht bereits im Leben?

Die eigene Lebensgeschichte bewirkt ein Verhalten.

Hier sind Abwehrmechanismen am Werk, zum Beispiel Vermeidungsstrategien, oder auch Aggressionsverhalten.

Diese finden wir dann im Privaten ebenso wie im Beruf.


Damit wirkt die persönliche Geschichte immer noch nach, wir halten daran fest. Und das ist das Verhalten.

So entsteht Unfreiheit. Kein Hier, kein Jetzt.


Was können wir tun, um für das Leben und Lieben frei zu werden?


Wir brauchen Mut dazu.

Und Mut fusst auf einer Kraft, auf einer Ressource.

Mutige Menschen vertrauen auf (z.B.) ihre sportlichen Fähigkeiten, ihre körperlichen Kraft, ihre Kampfkunst, ihr Geschick… Es steht also etwas im Background, das Mut ermöglicht: Eine Ressource.


An diesem Wochenende bieten wir Ressourcing an:

Eine Verbindung einzugehen mit einem Gefühl und einer Präsenz von Ganzheit, Urvertrauen und Zuversicht.


Dies ermöglicht, die eigene Resilienzgrenze zu erweitern.


(Resilienz: Die Fähigkeit, instabile oder kritische Situationen zu durchleben und einen persönlichen Erfahrungsgewinn und Fortschritt daraus zu erzielen.)


Je weiter die Resilienzgrenzen werden, um so mehr Raum haben wir zu leben, zu lieben und zu sein.


Und so finden wir den Mut, die Ressource, den erweiterten Lebensraum (…), um ein Wagnis einzugehen.

Es nennt sich Leben.


Wie arbeiten wir?

Angeboten werden Rituale wie die Schwitzhütte, Meditationen und Arbeiten mit den Werkzeugen der dynamischen-Seelen-Aufstellung.


Veranstaltungsort ist Schloss Glarisegg, Thurgau.


Seminarinfo:


Freitag: Einführung, erste Arbeiten. Beginn 16 Uhr, Ende 22 Uhr.

Samstag: Ressourcing, Meditation, Aufstellungsarbeiten, Schwitzhütte. 10 Uhr - ca. 22 Uhr. Sonntag: Ergänzende Einzelarbeiten. Teaching weitere Schritte… 10 Uhr - ca. 16 Uhr.


Übernachtung: Zuhause. (Herdern bietet nur einen kleinen Raum und keine Übernachtungsmöglichkeiten. Im Ort gibt es einen Gasthof, Hotels in Frauenfeld oder Konstanz (ca. 30 Autominuten). Kaffee, Tee, Quellwasser werden gestellt. Mittagsbrotzeit bitte selbst mitbringen, Abendessen wird angeboten.


Seminarbegleitung: Michaela Prina und Christian Vogel

Seminargebühr: CHF 480,- Für GästeInnen aus D: Euro 400,-


Weitere Infos und Anmeldung: m.prina@gmx.net

Aufstellungstag in Zürich

Seelische Aufstellungen

Seelische Aufstellungen sind Blicke in den Spiegel der Seele.

Unsere seelische Architektur wird uns bewusst. Und so können wir unsere Potentiale besser nutzen, Heilungskräfte aktivieren, Blockaden abbauen und das Lebensglück einladen… Details unter Seelenaufstellung und den ergänzenden Seiten.

Nächster Termin auf Anfrage

Infos und Anmeldung: m.prina@gmx.net