Datenschutzerklärung und Impressum/Kontakt

Copyright © Alle Rechte vorbehalten by: Christian Vogel, Herdern.

Blatt

Indianerpfad


Ethnomedizin: Die Medizin der Naturvölker für Seele und Leben

Mut ist etwas zu wagen, für etwas zu gehen.

Auch wenn nicht erkennbar ist wie es ausgeht.

Das Leben zum Beispiel.


Ein Wagnis also. Das Wort ist verwandt mit der Waage. Und so ist es, wenn wir Neues wagen. Mut zu einem neuen Lebensabschnitt, einer neuen Beziehung, einer Berufung. Der Mut zu einer Trennung.

Wer diese Schritte geht, der erlebt Instabilität. Das alte Leben wird zurückgelassen, das neue hat noch keine Balance gefunden. Die (innere) Waage gerät aus dem Gleichgewicht. Und wie kommt sie wieder in Balance? Durch die Früchte des Neuen, durch die Erfahrungen, durch den Gewinn aus Instabilität: Der Emergenz. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!


Manche sagen, man solle einen großen Schritt im Leben gut abwägen. Und wie soll das gehen?

Auf der einen Waagschale das alte Leben. Und auf der anderen Seite das Neue. Aber das gibt es ja noch nicht. Also verlangt man vom Verstand etwas, das er nicht zu leisten vermag: Er soll in die Zukunft schauen. Und wenn er es denn tut, dann denkt er nach, ist also bezogen auf die eigene Geschichte.

Er interpretiert Ängste und argumentiert damit. Meistens glaubt der Mensch diese Annahmen und bleibt im alten Leben. Auch wenn es weh tut oder nicht erfüllend ist. Die Sehnsucht ignorierend…

DER MUT: EINE KRAFT


Der Mut ist eine schöne und starke Kraft im Menschen, ein wichtiger Anteil seiner Seele. Er hilft uns für etwas zu gehen. Und dieses ‚etwas’, das könnten Sie selbst sein, ihr Leben.


Sehr oft ist zu erkennen, dass viele Menschen eher ihrer Angst vertrauen, anstatt dem Mut.


Damit vertraut man der Vermeidung (des Lebens), und nicht dem Leben selbst. Lieber der alte Trott als die Freiheit.


Das Leben ist ein Abenteuer. So ist das.

Lasse ich mich darauf ein, dann braucht es die Hingabe an das Leben.


Und Mut ist aktive Hingabe...

MENSCH UND GEFÜHLE: DER MUT

Hingabe

Vielleicht mögen Sie sich erinnern an die Erfolge ihren Mutes:

Das erste mal vom 3-Meter-Brett gesprungen.

Die erste Autofahrt. Ein Abenteuer.

Im Sport, in der Freizeit, Herausforderungen, Wagnisse…


Vieles haben Sie dadurch gewonnen!


Mut bringt uns weiter. Auch zu uns selbst!  



Zu diesem Thema gebe ich, zusammen mit der Weggefährtin Michaela Prina, in der Schweiz das Seminar:


MUT ZU LEBEN! LIEBEN! SEIN!


8.-10.10.2021

Schloss Glarisegg


Wir beschäftigen uns intensiv mit den Themen Leben, Liebe, Sein, Mut und Angst.

Angeboten werden bewährte Rituale, wie die Schwitzhütte, dynamische Seelen-Aufstellungen und Ressourcing-Arbeiten. Weiteres in der Seminarbeschreibung: Mehr.


Anmeldungen bei Michaela Prina (m.prina@gmx.net)

Der Mut zum Flug