Emotionale Intelligenz:


Seelenanteile sind fühlbar, auch ihre Bedürfnisse und die Bewegung in Richtung und Intensität. Analyse ist Interpretation.


Es muss sicher empfunden werden können, wann ein Stellvertreter nicht mehr authentisch den Seelenanteil lebt, sondern eigene Themen oder Interpretationen überwiegen. Dies wäre nicht hilfreich, sondern schädlich für den Aufstellungsprozess und den Klienten.


Grundsätzlich: Eine Seelenaufstellung ist ein tiefer und intensiver Prozess. Wir begleiten den Klienten in seine tiefste Tiefe und wir dürfen ihn dort nicht lassen, weil wir nicht weiter wissen. Es wäre unverantwortlich. Wir müssen helfen, neue und für den Klienten stimmige Wege zu entwickeln und ihn wieder hinausbegleiten.


Aufstellungsformen: Welche Aufstellungsformen gibt es? Je nach Symptomatik und Anliegen des Klienten gibt es unterschiedliche Aufstellungsformen, Vorgehensweisen und Aspekte, die wichtig sind, um zu einer Lösung zu kommen.


Letztendlich: Das Setting. Welche Anteile sind in Bezug auf das Thema wichtig und relevant? Wer ist als Stellvertreter dafür geeignet?

Dynamische Seelen-Aufstellungen®

Was ist eine dynamische Seelen-Aufstellung®?


Seelische Potentiale


Jede Seele besitzt viele Potentiale - gelebte wie ungelebte. Einige haben uns überleben lassen, sind gut ausgebildet und stark. Andere Potentiale der Seele sind verkümmert, unentdeckt und konnten bisher nicht zur Entfaltung kommen. Es sind die Eigenschaften und Möglichkeiten, die wir (oder andere) an uns selbst vermissen. Entsprechend unserer persönlichen Geschichte sind Leben und Seele geprägt.


In den dynamischen Seelen-Aufstellungen schauen wir uns die Potentiale der Persönlichkeit an.

Dieser spannende Prozess ist für Klienten sehr erkenntnisreich: Man lernt sich selbst in einer Klarheit zu sehen, die das eigene Verständnis in einer seltenen Tiefe ermöglicht.


Im Gegensatz zur Familien-Aufstellung nach Hellinger gehen wir hier einige Schritte weiter: Erkenntnis ist schön und gut, aber bleibt fruchtlos, wenn sie nicht umsetzbar ist. Also arbeitet der KlientIn an seiner seelischen Struktur, entdeckt und fördert Potentiale, klärt hierarchische Abhängigkeiten innerhalb seiner Persönlichkeit und stellt das eigene Leben auf ein neues, tragfähigeres Fundament.

Ausbildung zum Coach/in dynamischer Seelen-Aufstellungen:


Ein Ausbildungsseminar zu seelischen Aufstellungen ist in Vorbereitung, um Sozialpädagogen, Therapeuten und interessierten Menschenarbeitern Know-how und Erfahrungen zu vermitteln, mit diesen hoch wirksamen Werkzeugen arbeiten zu können. Termine: 20.-23.9.2018 und 29.11.-2.12.2018.


Seminarort ist im Thurgau/Schweiz.



Weiteres zur Ausbildung: Coaching oder im Detail: Ausbildung.

Formen der dynamischen Seelen-Aufstellungen


Große Seelenaufstellung


Potentiale im Schatten

Schattenarbeit


Traumalösende Aufstellung (SE)

Trauerfälle, Ahnenreihen

Trauma-Aufstellung


Gegenüberstellungen, Konflikte,

Paararbeit… Aufstellungsformen

Schamanische Elemente in der Aufstellungsarbeit


Aus der schamanischen Perspektive arbeiten wir hier mit Seelenanteilen, bzw. seelischen Potentialen, auch Naguale genannt. Und dies ist bei schamanischen Reisen die klassische Arbeit des SchamanenIn.


Für die Übernahme einzelner Anteile sind schamanische Techniken hilfreich, bzw. nötig, um authentisch und ohne eigene Gefährdung arbeiten zu können. Es muss ein sicherer Raum im „Stellvertreter“ geschaffen werde, der mit seinem Bewusstsein verbunden ist. Dies kennen wir aus Ritualen wie der Amanita oder der Mesa (…), in denen ein ebensolcher Raum angeboten wird, um durch eine heilige Pflanze oder einen Pilz geführt zu werden. Letztendlich wollen auch Übernahme und Rückgabe des Anteils sicher vollzogen werden…


Anforderungen an den Menschen, der coacht.


In den seelischen Aufstellungen geben wir der Seele des Klienten die Möglichkeit, sich auszudrücken.

So ist die Klientenseele Autorität - und nicht der Coach. Es geht also nicht darum, den Klienten nach den eigenen Lösungswegen durchzucoachen, sondern zu ermöglichen, dass der Klient seine eigenen Wege entdeckt, entwickelt und geht. Hierbei unterstützt der Coach so viel wie nötig, und so wenig wie möglich.

Es ist manchmal fast schwer auszuhalten, wenn es in einer großen Seelenaufstellung nicht weiter geht, aber vielleicht muss gerade diese Erfahrung gemacht werden, um alte Muster als nicht funktional zu erkennen, und neue, stimmigere zu entwickeln.


Schamanische Erfahrungen von Reisen, Krafttieren und der Arbeit mit seelischen Anteilen sind nötig. Es bedarf nicht unbedingt der schamanischen Ausbildung, sie wäre aber recht hilfreich.


Eigene Erfahrungen in diesen Aufstellungsprozessen lassen uns mehr verstehen als jede Theorie.


Die Übernahme und Rückgabe von Anteilen muss sicher erfolgen können, und dies ist vom Coach auch bei den Stellvertretern zu beobachten bzw. zu überprüfen.

Gegenüber oder Miteinander? Die Gegenüberstellung Symbol der Seelenaufstellung Die Teile des Menschen

Die Seite dynamische-seelen-aufstellung.de widmet sich ausführlich und im Detail dem Thema. Sie informiert über den Background seelischer Inhalte, den Mythos Seele, über Potentiale und die Vielfalt der Seele, sowie die seelische Architektur. Die verschiedenen Aufstellungsformen werden besprochen und vorgestellt: Über dynamische Seelen-Aufstellungen allgemein, Gegenüberstellungen, die Arbeit mit Potentialen im Schatten der Wahrnehmung, Ahnenerbe und natürlich um die große Seelen-Aufstellung geht es in diesem Portal.

Die Entstehung der seelischen Aufstellungsarbeit:

Mitte der 90er Jahre durfte ich für eine Klientin arbeiten, die mit einem „einfachen“ Thema kam: Es hiess „Nein!!!“. Zu vielen Wünschen, die sie für ihr Leben hatte, z.B. eine glückliche Beziehung, mehr Selbstvertrauen und Vertrauen zu anderen Menschen (…), gab es einen Teil in ihr, der dies verhinderte.


Es war das Nein! zum Leben selbst, das sich in diesen Lebensbereichen ausdrückte und blockierte, Lebensglück verhinderte, als würde es ihr nicht zustehen. Und sie hatte bereits viel getan, um dieses Nein zu überwinden, dagegen angekämpft, um es zu überwinden. Erfolglos.

Nun waren in der Sitzung zuvor bereits Seelenanteile aus der Kindheit zurückgekommen, die in der Integrationsphase waren. Hier gab es nichts mehr zu tun. Aber wie ihr helfen?


Um ihre Thematik besser zu verstehen und einen Lösungsweg zu finden, bot ich ihr an, ihr Nein zu übernehmen. Ich schuf (schamanisch) einen sicheren Raum in mir, wir gingen in Handkontakt, ich bat sie an ihr Nein zu denken und es zu fühlen, und sie gab mir/ich nahm ihr Nein. Mit meinem Bewusstsein stellte ich eine Verbindung zum Nein her und agierte nun direkt als ihr Nein.


So entstand ein offener Raum, in dem sie sich unmittelbar mit dieser Kraft auseinandersetzen konnte. Sie lernte es kennen und ergründete den, (aus der Kindheit stammenden), Auftrag. Sie hörte auf, dagegen an zu kämpfen. Sie entband das Nein von Lebensbereichen, bei denen sie ihr Ja! zuständig fühlte und gab dem Nein neue Aufträge, z.B. aktiv zu werden, wenn ihr gegenüber Ungerechtigkeit, Gewalt oder Unterdrückung zu geschehen drohte…


Heute noch bin ich dankbar für diese Erfahrung.

Ich entwickelte nun die dynamische Aufstellungsarbeit mit  der Seele, ihren Anteilen, Potentialen und deren Freiheit, bzw. Blockaden.

Es entstanden verschiedene Aufstellungsformen dieser Arbeit, die je nach Symptomsprache des Klienten, unterschiedliche Räume und Erfahrungen ermöglichen, in denen Selbsterkenntnis und eine zielorientierte Arbeit möglich werden.

Unvollständig Innere Konflikte Sonnenaufgang - Balken oben

Copyright © Alle Rechte vorbehalten by: Christian Vogel, Herdern. Impressum.

Sonnenaufgang auf der Erde: Balken oben. Sonnenaufgang auf der Erde: Balken oben.

Indianerpfad




Ethnomedizin - Die Medizin der Naturvölker