Seelenheilung im Kreis

Medizinkreise bilden sich aus erfahrenen Medizinfrauen und Männern.

Jeder Medizinmensch bringt seine Stärken, Erfahrungen und die getragene Medizin ein.

So entsteht ein breites und vielfältiges Feld, in dem Raum ist für Heilung und Wachstum.

In diese Medizinkreise laden wir Menschen ein, die der seelischen Heilung bedürfen.


Thematisch kann es hier um seelische Symptome gehen, wie die Krankheiten körperlicher oder geistiger Art, um Blockaden, familiäre oder Beziehungsprobleme, um Sucht oder Suizidneigungen…


Alle Möglichkeiten aus der vielfältigen ethnomedizinischen Praxis werden angeboten: Erforschung seelischer Ursachen. Schamanische Arbeiten für die Ganzheit der Seele, Klärung von vergangenen Themen, seelische Aufstellungsarbeiten und ein breites Spektrum an Ritualen.


Die Wahl der Arbeitsmethoden zur Seelenheilung orientiert sich an der Situation und der Symptomaktik der KlientenInnen. Auskünfte hierüber finden Sie auf dieser Homepage.


Ort der Erkenntnis und des Wachstums: Die Schwitzhütte

Seminarinhalte


Gesund bedeutet in der Sprache der Lakota ssangni - Raum voll. Damit ist die Fülle im eigenen Lebensraum gemeint, die Freiheit ganzheitlich zu leben…

Dies ist der Wunsch der Seele, darum sind wir hier.

Alles, was dem widerspricht, wirkt seelosomatisch auf Körper und Geist.

Der (Er-)Lebensraum steht im direkten Bezug zur Fülle - oder eben zur Leere.

Dies wird auch durch die Lebensinhalte und das Lebensgefühl erkennbar. Sehnsucht ist die Sprache der Seele, ihr Ruf nach Fülle. Starke seelische Symptomatiken nennen wir Krankheit.

Im Seminar „Heilung der Seele“ geht es also darum, den Seelenraum - Lebensraum zu ergründen, und möglichst alles, dass einer Fülle im Wege steht, zu erkennen und zu überwinden.

Lebensfülle










Dies braucht Zeit und Raum - und die Bereitschaft des KlientenIn, dafür zu gehen. Wege in die Freiheit und in die Heilung können nicht konsumiert werden - aber gelebt! Dafür braucht es mehr Zeit als in einer Sprechstunde.

Und dazu dienen diese Seminare.


Was hält von der Fülle ab?

Dies können beispielsweise Tabus sein, ursprungsfamiliäre Prägungen, Ängste, Gefühle von Schuld und Scham, Glaubenssätze, Selbstverurteilungen, Unfrieden mit Weiblichkeit bzw. Männ-lichkeit, Bewertungen, Blockaden…

Erkennbar wird dies aus dem Leben selbst, z.B. im Beziehungsverhalten, im Umgang mit Gefühlen und aus dem Lebens- und Ichgefühl.

Auf der seelischen Ebene ist dann die Entfaltung von Potentialen blockiert, oder es fehlen auch (traumatisch bedingt) Seelenanteile.

Ethnomedizin ist die Medizin der Naturvölker für Leben und Seele.

Sehr kraftvolle und seit langem bewährte Rituale und Heilungswege bieten sich dem Menschen an.

Hierzu zählen u.a. die Schwitzhütte, der Schamanismus, die Arbeit mit der Trommel, das Verständnis von Ahnenreihen und die Hilfe bei der Entwicklungsarbeit der eigenen Seele, z.B. durch seelische Aufstellungsarbeit.


Mythen lehren über das Menschsein.

Das Leben und die Seele finden darin Ausdruck.

Mythen sind keine Unterhaltung.

Sie sind die gesprochene Geschichte von Stämmen, die keine Schriftsprache hatten - und zum Teil über 2000 Jahre alt.

Sie tragen Erlebbarkeit in sich. Wir finden uns darin.

Von da aus gehen wir weiter...

Der Schamanismus

kennt tonale und naguale Ebenen. Dies sind stoffliche, wie unser Körper, und die nichtstofflichen, wie z.B. unsere Gefühle, Instinkte und die Seele.

Es sind die Ebenen unseres Seins.

Hier symptomatisiert die Seele ihre Anliegen, ihren Ruf nach Vollständigkeit, Heilung und Entfaltung.

Medizinmenschen kennen die Sprache der Seele - und sie können - gemeinsam mit dem KlientenIn - Antworten geben.

Das ist die Heilarbeit für die Seele.

Ihr Ziel ist ssangni: In Fülle leben.

Einladung in den Kreis


Alle Medizinmenschen sind willkommen, gemeinsam den Kreis zu bilden. Willkommen und gewünscht ist es, eigene KlientenInnen mitzubringen. Dies ist gerade dann sinnvoll, wenn umfangreichere Auf-stellungsarbeiten nötig sind. Hier dient dann der Kreis in Authentizität und der Kraft der Medizin.


In komplexeren seelischen Symptomatiken kann es hilfreich sein, dass auch andere Medizinmenschen ihre Perspektiven hinzu geben, um ein umfassendes Bild zu erhalten, und daraus die optimalen Schritte anzubieten. Und manchmal ist es auch nötig, dass weibliche wie männliche Medizinkräfte wirken.


Ich mag diese Medizinkreise initiieren und etablieren, und diene gerne mit Rat, Erfahrung und Hingabe.





Seminarzeiten und -gebühren


Die Heilung der Seele


7.-10.3.2019 (4 Tage)


1.-5.5.2019 (5 Tage)


24.-27.10.2019 (4 Tage)


Beginn jeweils 15 Uhr, Ende am letzten Seminartag ca. 16 Uhr.


Jedes Seminar ist in sich schlüssig und kann nicht in einzelnen Tagen gebucht werden, sondern nur komplett. Es bedarf also auch auf der Seite des/der KlientenIn des Willens um Heilung, um dem Zeit und Raum zu geben.


KlientenInnen erhalten einen Platz im Seminar durch einen Medizin-menschen, der sie einlädt, oder durch eigene Anmeldung bei mir. (vogelportal@gmail.com).


Seminargebühren für KlientenInnen pro Seminar:

Euro 320,- (4 Tage) Euro 380,- (5 Tage) zzgl. Übernachtungs-kosten im Wandelhaus.


Finanzielles für Medizinleute:


Fairness und Respekt sind hier wichtig. Es ist ja ein Kreis und schliesslich arbeiten ja alle.


In der Annahme, jeder teilnehmende Medizinmensch bringe 2 KlientenInnen mit, werden alle Einkünfte unter allen gleich geteilt, abzüglich der Kosten für die Schwitzhütte(n) und der Verwaltungs-/Organisationskosten und meiner Arbeit in Coaching, Supervision und Hilfe bei der seelischen Diagnose, ect.


Dies macht etwa 25 - 30 % der Einnahmen aus, und richtet sich nach dem Aufwand, z.B. auch nach der Anzahl der Schwitzhütten.


Zu bezahlen sind natürlich die Über-nachtungskosten an Andre.


Wer mit einem KlientenIn kommt, profitiert an den Einnahmen zur Hälfte des normalen Satzes.


Medizinmenschen, die in der Arbeit Erfahrungen sammeln möchten, aber keine eigenen Klienten mitbringen, zahlen für ein 4-tägiges Seminar Euro 240,-, für 5 Tage Euro 320,-.


Max. Teilnehmerzahl:

5-6 Medizinleute, 9-10 Klienten.

Vergabe der Teilnahmeplätze nach Eingang einer verbindlichen Anmeldung.


Seminarbegleitung


Die Medizinmenschen aus der School of Shamanic Healing Arts, die den Kreis bilden.


Christian Vogel

Medizinmann, Schamane.


Seminarort


Das Wandelhaus, Wolfach

Andre Lorino, extra Anmeldung erwünscht.


(www.daswandelhaus.de)

Medizinkreise für die Heilung der Seele

Schwitzhütte im RitualSymbol für Medizinkreise zur SeelenheilungFülleSonnenaufgang - Balken oben

Datenschutzerklärung und Impressum.

Copyright © Alle Rechte vorbehalten by: Christian Vogel, Herdern.

Sonnenaufgang auf der Erde: Balken oben. Sonnenaufgang auf der Erde: Balken oben.

Indianerpfad




Ethnomedizin - Die Medizin der Naturvölker für Seele und Leben