Krafttiere helfen schamanisch tätigen Menschen bei der Arbeit.


Sie begleiten auf schamanischen Reisen und helfen bestimmte Orte in der Anderswelt zu besuchen. Hier werden zum Beispiel verlorene Seelenanteile gefunden und gereinigt, Flüche gelöst, oder Konflikte in Ahnenreihen befriedet.


In allen schamanischen Kulturen sind Krafttiere als Verbündete bekannt. Auch aus der Pflanzenwelt und dem Reich der Pilze gibt es hilfreiche Spirits, die wir Deva nennen, dies sind die geistigen Präsenzen dieser Lebensformen. Sie helfen bei der Reinigung, Heilung und Extraktionen. Die im Schamanismus bekanntesten sind White Sage (weißer Salbei), Süßgras, Kampfer, Zeder, Wacholder… Im südamerikanischen Schamanismus sind es die hoch entwickelten Devas des Ayahuasca, mit denen schamanisch geheilt wird.


Neben den Krafttieren und den Devas gibt es noch zahlreiche andere Helfer, mit denen man in der schamanischen Ausbildung vertraut wird.


Wenn Sie ihr Krafttier noch nicht kennen: Bitte authentisch reisen lernen und frei dem wirklichen Krafttier begegnen. Die nachfolgend aufgelisteten Krafttiere und ihre Charakteristika verstehen sich nicht als Supermarkt, in dem man seines auswählt und in den Warenkorb legt. (Das Ergebnis wären Phantasiereisen, aber keine schamanischen Erfahrungen).


Ein Krafttier ist nicht zu verwechseln mit einem Clantier, oder auch Totemtier. Überbleibsel kultureigener Clan- oder Stammestiere finden wir noch in den Wappen, in Landesflaggen, Steinfiguren…


Krafttiere

- Beschreibungen, Erläuterungen, Typologie -

Schamanismus: Was ist ein Krafttier? Beschreibungen.

Wolf

Hohe soziale Kompetenz, beinahe unermüdlich, ausdauernd.

Mit einem Wolf hast du einen Begleiter, der dich niemals im Stich lässt. Seine sozialen Stärken liegen in Emphatie und Treue.


Adler

Hoch fliegen und weit schauen, die Übersicht haben, mühelos gleiten (reisen), dies sind die Attribute der Krafttiere aus der Familie der Adler.

(Steinadler, Weißkopfseeadler…).


Bär

Kraftvoller Einzelgänger, der Schutz bietet, den inneren Krieger unterstützt, und in Verbindung mit der grünen Welt der Pflanzen steht. Siehe auch die Informationen zum Kräuterheiler: peyuta-wicasa. Spirit der Schwitzhütte.


Hirsch

Der Erhabene. Sehr weises Krafttier, das weder Klauen noch Raubtiergebiss braucht. Seine Weisheit verschafft ihm Respekt. Guter Begleiter auf Seelenwegen. Werden diese nicht gegangen, verliert der Hirsch sein Interesse.


Reh

Sanftmütiges und sehr emphatisches Krafttier. Hohe emotionale Intelligenz. Idealer Begleiter in der Arbeit für frühkindliche und kindliche Themen.


Rabe/Krähe

Mutiger und sehender Begleiter, auch im Ahnen- und s.g. Totenreich. Der „große Rabe“ ist ein Verbündeter der SeherInnen. Siehe auch: wayatan.


Löwe

Stark, mutig, aber auch fürsorglich. Geht seinen Weg, egal was kommt.


Tiger

Im Ausdruck dem Löwen ähnlich, stark auch in Wahrnehmungen.


Eule(n)

Die lautlosen Gleiter. Weise Verbündete, gute Begleiter im Totenreich.


Kauz

Siehe Eule. Auch: Wahrnehmen, aber nicht wahrgenommen werden.


Bussard/Milan

Siehe Adler. Milane sind sozial kompetent und kommunikativ, Bussarde schnell und zielgerichtet.


Falke(n)

Der gut „vernetzte“ Botschafter in der Anderswelt. Kurier.


Fuchs

Der schlaue Fuchs. Wahrnehmen (vor allem: hören) und wissen. Schnelle Reflexe und hohe Ausdauer.


Dachs

Erdverbundenheit, ein Finder. Prophetische Fähigkeiten. Guter Verbündeter auch in der Sterbebegleitung.


Maus

Intelligent und findig. Kommt überall durch. Die Ausgänge ihrer Höhlen sind Portale in viele Realitäten der Anderswelt.


Hase

Cleverer Meister der Tarnung und der List.


Büffel

Stammestier der Büffelnation, hohe soziale Kompetenz, große Erdverbundenheit und Spiritualität, Hingabe an die Seele und ihre Wege.

Egohandlungen, Arroganz und Konkurrenzdenken sind ihm zuwider.

Siehe auch wicasa-wakan.


Stier

„Kleiner Büffel“, manchmal etwas starrsinnig, geht mit dem Kopf durch die Wand. Stark und zuverlässig.


Delfin

Freundlich, spielerisch, flink. Treuer Helfer und Heiler. Vertraut mit allen Emotionen.


Wal(e)

Seelische Weisheit und Präsenz. Verliert sein Interesse am Reisenden, wenn diese/r nicht bereit ist im Seelischen zu wachsen. Stellt auch ein mögliches Portal zu Erinnerungen dar.


Schlange(n)/Natter

Verbinder des Menschen zu verschiedenen Ebenen der Weisheit. (Baum der Erkenntnis). Sie ist auch eine große Heilerin: Siehe die Symbole der Apotheken, Ärzte, ect. Beispielsweise die Äskulapnatter.


Anakonda

Eine symbolsprachliche Erscheinung der Madre (am höchsten entwickelte Pflanzendeva, Teil des Ayahuasca, im Ritual Mesa.


Panther

Siehe Anakonda.


Kondor

Siehe Anakonda.


Otter

Behende, schnell, mit Emotionen verbunden, Räume liebend.


Schwan

Scheint über den Dingen des Lebens zu stehen, wird aber dennoch auch schnell emotional aktiv.


Luchs

Lautlos, geduldig, aber auch schnell. Gute Wahrnehmung.


Drache

Verbindung zum keltischen Schamanismus. Machtvoll, aber auch sensibel. Kommt in verschiedenen Kulturen vor, z.B. Europa, China.


Einhorn

Sensibelstes Krafttier. Treu, hohe emotionale und seelische Intelligenz. Kein Krafttier für das Totenreich!


Biene (Königin)

Schwarmtier. Nährend, gebend. Eher Ratgeberin als Reisetier.


Kröte

Erdverbunden, weise, tief gehend. Will oft auf einer Reise getragen werden.


Echse/Eidechse

Starke Verbinder von Erd- und Sonnenqualitäten, Sexualität.


Dies ist eine kleine Auswahl. Sollte Ihres nicht dabei sein, Sie aber etwas Hintergründiges oder Ausführlicheres erfahren möchten: Bitte Mail senden an: vogelportal@gmail.com

Krafttier Steinadler Krafttier Wolf Krafttier Bär Krafttier Hirsch Krafttier Rabe Krafttier Löwe Krafttier Eule Krafttier roter Milan Krafttier Fuchs Krafttier Hase Krafttier Büffel Krafttier Wal Krafttier Schlange/Natter Krafttier Condor Krafttier Panther Krafttier Luchs Krafttier Einhorn Krafttier Kröte Krafttier Echse Krafttier Adler

Als Krafttiere nicht geeignet sind Insekten (Ausnahme Biene), Einzeller, Würmer ect.


Besondere No-Go-Tiere:


Kojote

Gehört zu den Trickstern. Verspricht viel, ist aber nicht vertrauenswürdig. Nimmt mehr, als er gibt. Viele Mythen beschreiben dies. „Qualitäten“: Betrug, Lüge, List, Verstellung.


Spinne

Im schwarzen Schamanismus zuhause. Absolutes No-Go! Es gilt das Gesagte für den Kojoten. Auch für den Reisenden gefährlich.


Tabus

Für einen SchamanenIn ist es tabu, das Fleisch des Krafttieres zu essen.


Schamanismus erleben (Praxistage, auch Infotage) und lernen: Ausbildung. Schamane.

Sonnenaufgang - Balken oben

Copyright © Alle Rechte vorbehalten by: Christian Vogel, Herdern. Impressum.

Sonnenaufgang auf der Erde: Balken oben. Sonnenaufgang auf der Erde: Balken oben.

Indianerpfad




Ethnomedizin - Die Medizin der Naturvölker für Seele und Leben